Mara Maria Möritz
Maras Philosophy

Maras Philosophy

Ich heiße Mara Maria und ich will klassische Musik neu denken. Aber warum mache ich das eigentlich? Warum übe ich jeden Tag stundenlang? Warum lerne ich Sprachen, Lieder, Texte? Warum verzichte ich auf Eis, Alkohol, Gluten und manchmal sogar Schokolade wegen des empfindlichen Stimmchens? Weil ich es liebe, zu singen. Aber wie kann ich meinen Mitmenschen etwas von meiner Leidenschaft zurückgeben?

Ja, ich liebe das Singen, die Bühne, die Abwechslung. Vor allem aber glaube ich daran, dass Kunst eine Sprache ist, die Menschen verbindet. Nicht, weil Kunst einfach zu verstehen ist, sondern weil sie so viele Gesichter vermittelt, in denen wir uns wiedererkennen können.

Kunst hat die Möglichkeit, soziale, kulturelle oder politische Inhalte zu vermitteln. Jede Bühne, jeder Ausstellungsraum, jeder Ton und jeder Pinselstrich ist eine Leinwand für persönliche und gesellschaftliche Aufgaben. KünstlerInnen können zum Denken und Fühlen anregen, tragen damit aber auch Verantwortung. Ich möchte es zu meiner Aufgabe machen, einen Rahmen für diese Leinwände zu gestalten, ich will Strukturen der klassischen Kunstszene hinterfragen und durchbrechen. Ich möchte neue Konzertformate entwickeln und Räume eröffnen, denn ich glaube fest daran, dass Kunst Menschen verbindet – wenn sie diese erreicht.