Mara Maria Möritz
Aktuell

Aktuell

THEATRUM SACRUM

KUNSTKONZERTE

Wussten Sie, dass die Kirchlindacher Kirche St. Georg mit ihrer Architektur und Kunst ein Zeitzeugnis von vierzehn Jahrhunderten ist? Wenn ja, toll! Wenn nein, sind Sie damit nicht allein. Aber wenn sie Lust haben, das zu ändern oder Ihr Wissen kreativ weiterzuentwickeln, dann laden wir Sie herzlich ein, ein Teil von „Theatrum Sacrum“ in Kirchlindach zu werden.

UNTERSTÜTZEN SIE UNS

Mit Ihrer Unterstützung auf https://www.lokalhelden.ch/theatrumsacrum können wir nicht nur Kunstmaterial oder Noten kaufen. Sie können auch eine Performance-Patenschaft übernehmen, wovon den Musiker*innen und Künstler*innen nach dem sauren Corona-Jahr ein Honorar bezahlt wird. Es wartet ein künstlerisches Merci auf Sie!

 

WAS BEDEUTET THEATRUM SACRUM?

Als Gotteshäuser dunkle Holzbauten waren, es keine Kirchenmusik gab und Gottesdienste auf Latein abgehalten wurden, holte man theatrale Elemente wie Licht, Gemälde und Statuen oder Musik in die Kirchen, um Gefühle zu vermitteln. Viele Jahrhunderte später bringen wir gemeinsam mit Ihnen neues Licht und neue Musik in die Kirche Kirchlindach.

 

KUNSTKONZERTE

Am Sonntag, 19. September 2021, rücken wir in drei Aufführungen um 14:00 | 16:00 | 18:00 die Kirche Kirchlindach (Lindachstraße 20, 3038 Kirchlindach) in ein neues Licht. Das Ensemble des kollektiv CONTEMPORAMENT interpretiert geistliche und weltliche Musik und Texte von Schweizer Künstler*innen aus zwölf Jahrhunderten. Umrahmt werden die Musiker*innen von den Gemeinschaftskunstwerken. Aber wie kann man selbst teilnehmen?

 

MITMACHEN
KIRCHENLIED KOMPONIEREN

Wir wollen einen Bogen spannen von den Anfängen der Kirche bis ins Jetzt. Deswegen darf auch Musik von heute nicht fehlen. Wir komponieren ein neues Kirchenlied in Kirchlindach.

Am 13. und 14. August entdecken wir von 14 bis 17 Uhr Methoden zum Schreiben von Texten, Melodien und Harmonien. Das gemeinsame Resultat wird uraufgeführt bei den Kunstkonzerten.

Jede und jeder – egal, ob Vorkenntnisse oder nicht, und vor allem Kinder und Jugendliche – sind herzlich willkommen!

Mit an Bord ist der Songwriter und Musiklehrer Marc Hunkeler. Marc Hunkeler studiert SoundArts in Bern und stand in verschiedensten Kontexten auf der Bühne. Er spielte lange bei InLimbo, einer Band aus Sursee, bei der er  als Songwriter tätig war. Im Moment macht er vor allem elektroakustische Kompositionen, Mixing/Mastering und arbeitet unter anderem als Klavierlehrer.

Anmeldung bis 10. August formlos per Mail an soprano@maramaria-moeritz.com

 

GUCKLÖCHER GESTALTEN

Sind Ihnen die Lücken in den Fresken aufgefallen – vor allem an der Turmwand? Haben Sie sich schonmal überlegt, wie dieses Bild aussehen könnte oder haben wir Sie gerade auf die Idee gebracht? Dann holen Sie sich ab 15. Juli in der „Stillen Ecke“ der Kirche Kirchlindach (rechts neben dem Eingang) eine Schablone dieser Lücke und gestalten sie individuell. Die so entstehenden Gucklöcher können Sie bis zum 15. September ebenda zurückbringen und sie in den Kunstkonzerten wieder entdecken.

WAS GENAU IST ZU TUN?

Wenn Sie die Kirche in Kirchlindach betreten, ist die linke Wand mit den vielen Fresken ein echter Blickfang. Das ist die sogenannte Turmwand. Wenn Sie ihren Blick über die Bildstreifen gleiten lassen und die unterste Reihe des Wandvorsprungs erreicht haben, klafft eine große Lücke in der Reihe. Und das wollen wir ändern! Lassen Sie sich inspirieren, holen Sie sich eine Schablone, die genau in die Lücke passt und den Streifen fortsetzt und gestalten Sie sie individuell.

GESTALTUNGSIDEEN:

Die Schablone besteht aus einem weißen Karton, der an einer Seite passend zur Lücke ausgeschnitten ist. Sie können den Karton bemalen, besticken, ihn ausstanzen oder bekleben. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Es ist auch nicht wichtig, dass die Schablone das vorhergehende Motiv aufnimmt. Lassen Sie sich inspirieren von den Formen und Farben, Motiven und Ausdrücken der Figuren. Verwenden Sie ihe Lieblingstechnik oder probieren Sie etwas neues aus.

Hier finden Sie nur einige Beispiele:

  • Aquarell
  • Ölfarbe
  • Plakatfarbe
  • Wasserfarbe
  • Fingerfarbe
  • Kreide
  • Bleistift
  • Serviettentechnik
  • Gepresste Blüten
  • Collage
  • Windowcolour
  • „Scherenschnitt“
  • Ausstanzen
  • Marmorieren
  • ….

Sie haben Fragen? Zögern Sie nicht und schreiben mir an soprano@maramaria-moeritz.com

Weitere Materialien zum Download:

Theatrum Sacrum – Infos und Mitmachen
Flyer

Plakat