from a distance
from a distance
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

from a distance

Mai 17 19:30 - 22:00

Distanz – ein Wort, dass unser Leben sein einem Jahr prägt. Am Montag, 17. Mai 2021, präsentieren die Studierenden der Klasse Tanja Ariane Baumgartner im Großen Konzertsaal der Hochschule der Künste Bern ein Programm zwischen Sehnsucht, Überdruss, Alleinsein und Gemeinschaft.

Am Flügel werden die jungen Sängerinnen und Sänger von Natalia Shaposhnyk & Monika Nagy.

Um Anmeldung wird gebeten!

Das ist die Sehnsucht

Das ist die Sehnsucht: wohnen im Gewoge
und keine Heimat haben in der Zeit.
Und das sind Wünsche: leise Dialoge
täglicher Stunden mit der Ewigkeit.

Und das ist Leben. Bis aus einem Gestern
die einsamste von allen Stunden steigt,
die, anders lächelnd als die andern Schwestern,
dem Ewigen entgegenschweigt.

Rainer Maria Rilke

  

Pyotr Ilyich Tchaikovsky (1840-1893)

Aus dem “6 Romances” Op. 63 (1886-69)

Nr. 2 “Растворил я окно” (Am offenen Fenster)

Text: Konstantin Konstantinovich Romanov

Nr. 5 “Отчего” (Warum sind denn die Rosen blaß?)

Text: Lev Aleksandrovich Mey

Nr. 6 “Нет, только тот, кто знал” (Nur wer die Sehnsucht kennt)

Text: Heinrich Heine

Andres Feliu, Tenor

 

Vincenzo Bellini (1801-1835)

Aus der Oper „I Puritani“ (1835)

Libretto: Carlo Pepoli

Arie der Elvira: „O rendetemi la speme… Qui la voce“

Marlena Thiele, Sopran

 

Pirro Cako (*1965)

“Ca Pika shiu rane mbi qelq”

Text: Ismail Kadare (1936)

Maria Prifti, Sopran

 

Ambroise Thomas (1811 – 1896)

Aus der Oper „Mignon“ (1866)

Libretto: Jules Barbier und Michel Carré

Arie der Mignon: „Connais-tu le pays“

Pheobe Dinga, Mezzosopran 

 

Pietro Mascagni (1863-1945)

Aus: Cavalleria Rusticana (1890)

Libretto: Giovanni Targioni-Tozzetti und Guido Menasci

Arie des Turiddu: “O Lola ch’ai di latti la cammisa”

Xuenan Liu, Tenor

 

Eduard Künneke (1885-1953)

Aus der Operette „Der Vetter aus Dingsda“ (1921)

Libretto: Herman Haller und Fritz Oliven

Arie der Julia: „Strahlender Mond“

Adi Denner, Sopran 

 

 fliehe

fliehe den freund,
fliehe die liebe,
fliehe das leben,

erwarte einsamkeit,
erwarte sehnsucht,
erwarte … tod?

flieh also …
oder bleib?!

 Rainer Pflieger

 

 

Xavier Montsalvatge (1912 – 2002)

Aus : „Cinco Canciones Negras“ (1945)

  1. Cuba dentro de un piano

Text : Rafael Alberti

  1. Punto de habanera

Text : Nestor Luján

lll. Chévere

Text : Nicolàs Guillén

Magdalena Stec, Sopran

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Aus der Oper „Idomeneo“ KV 366 (1781)

Libretto: Giambattista Varesco

Arie des Idamante: „Il padre adorato“

Lara Morger, Mezzosopran

 

Wolfgang Amadeus Mozart

Aus der Oper: Mitridate, il re di Ponto, KV 87 (1770)

Libretto: Vittorio Amedeo Cigna-Santi

Arie der Aspasia: Nel grave Tormento

Mara Maria Möritz, Sopran

 

 

Leonard Bernstein (1918 – 1990)

Aus der Oper„Trouble in Tahiti“ (1952)

Libretto: Leonard Bernstein

Arie der Dinah: „What a movie!“

Pheobe Dinga, Mezzosopran 

———————————   PAUSE———————————–

Allein

Wie zerrss’ner Saiten Klingen
Tönt mein Lachen mir in’s Ohr,
Und die heißen Thränen dringen
Bitterlich zum Aug‘ empor.

Ob ich lache oder weine,
Ach, es ist ja Alles eins:
Leid und Lust trag ich alleine,
Meine Thränen kümmern keins.

Anna Ritter 

 

Robert Schumann (1810-1856)

Aus der „Dichterliebe“  Op.48 (1840)

Nr. 5 Ich will meine Seele tauchen

Nr. 6 Im Rhein, im heiligen Strome

Nr. 7 Ich grolle nicht

Nr. 8 Und wüssten’s die Blumen, die kleinen

Texte:  „Lyrischem Intermezzo“ von Heinrich Heine

Nicolas Koch, Bariton

 

Vincenzo Bellini

Aus der Oper „I Capuleti e i Montecchi“ (1830)

Libretto: Felice Romani

Arie der Giulietta: „Eccomi… Oh quante volte“

Adi Denner, Sopran

 

Giacomo Puccini (1858-1924)

Aus der Oper “Suor Angelica” (1918)

Libretto: Giovacchino Forzano

Arie der Suor Angelica: “Senza Mamma”

Maria Prifti, Sopran

 

Antón García-Abril (1933-2021)

Aus: “Canciones de Valldemosa” (1976)

Text: Antonio Gala

“No por amor, no por tristeza…”

Andres Feliu, Tenor

 

George Enescu (1881-1955)

Aus der Oper „Oedipe“ Op. 23 (1936)

Libretto: Edmond  nach den Tragödien des Sophokles

Arie der Sphinx: „Je t’attendais“

Lara Morger, Mezzosopran

 

Gemeinsam

Vergesset nicht Freunde
wir reisen gemeinsam

besteigen Berge
pflücken Himbeeren
lassen uns tragen
von den vier Winden

Vergesset nicht
es ist unsre
gemeinsame Welt
die ungeteilte
ach die geteilte

die uns aufblühen läßt
die uns vernichtet
diese zerrissene
ungeteilte Erde
auf der wir
gemeinsam reisen

Rose Ausländer

 

Wolfgang Amadeus Mozart

Aus der Oper „La Clemenza di Tito“ KV 621 (1791)

Libretto: Caterino Mazzolá (nach Pietro Metastasio)

Arie des Sesto: „Deh, per questo istante solo“

Julia Andersson, Mezzosopran

 

Giuseppe Verdi (1813 – 1901)

Aus der Oper „Falstaff“ (1893)

Libretto: Arrigo Boito nach „Die lustigen Weiber von Windsor“ und „Heinrich IV.“ von William Shakespeare

Arie der Nannetta „Sul fil d’un soffio etesio“

Sofia Berberidou, Sopran

 

Pyotr Ilyich Tchaikovsky (1840-93)

Aus der Oper “Yevgeny  Onegin“ (1879)

Libretto: Pyotr Ilyich Tchaikovsky und Konstantin Stepanovich Shilovsky nach Alexander S. Puschkins gleichnamigem Roman

Aria der Olga: „Ah, Tanya, Tanya“

Airi Yamada, Mezzosopran

 

Jules Massenet (1842-1912)

Aus der Oper „Manon” (1884)

Libretto: Henri Meilhac und Philippe Gille nach dem Roman Histoire du Chevalier Des Grieux et de Manon Lescaut (1731) des Abbé Prévost

Gavotte der Manon: „Je marche…Obéissons quand leur voix appelles”

Mara Maria Möritz, Sopran

 

Johann Strauss (1825-1899)

Aus der Operette „Die Fledermaus“ (1874)

Libretto: Karl Haffner und Richard Genée

Couplet des Orlofsky: „Ich lade gern mir Gäste ein“

Julia Andersson, Mezzosopran

 

Johann Strauss (1825 – 1899)

Aus der Operette „Die Fledermaus“ (1874)

Arie der Adele: „Mein Herr Marquis“

Sofia Berberidou, Sopran

 

Franz Lehár (1870-1948)

Aus der Operetta Giuditta (1934)

Libretto: Paul Knepler und Fritz Löhner-Beda

Arie der Octavio “Freunde, das Leben ist lebenswert”

Xuenan Liu, Tenor

 

Details

Datum:
Mai 17
Zeit:
19:30 - 22:00

Veranstaltungsort

Hochschule der Künste Bern
Bern Papiermühlestrasse 13a
Bern, Bern 3014 Schweiz
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.